Milan Pein bleibt Kreisvorsitzender

Die Kreisdelegiertenversammlung der SPD Eimsbüttel hat am Samstag, den 21.04.2012, einen neuen Kreisvorstand gewählt. Die 94 Delegierten aus den acht Distrikten sprachen sich mit großer Mehrheit für Milan Pein als Kreisvorsitzenden aus. Auf Milan Pein entfielen 68 Stimmen, auf Thomas Böwer 23 Stimmen, drei Delegierte enthielten sich.
„Über dieses Ergebnis freue ich mich sehr.“, sagt Milan Pein nach der Wahl. „Es gibt eine große Mehrheit für meinen Kurs, den ich nun mit dem neuen Kreisvorstand weiter fortführen werde. Die SPD Eimsbüttel wird weiter sachlich und geschlossen arbeiten, dieses Signal geht von diesem Kreisparteitag aus. Die Politik von Senat und Bürgerschaft werden wir konstruktiv – wenn nötig auch kritisch – begleiten und uns inhaltlich weiter einbringen.“
In seiner Rede hatte Milan Pein gesagt: „In den letzten zwei Jahren sind wir in geordnete Bahnen zurück gekehrt und konnten auch wieder politische Erfolge feiern. Jetzt geht es darum, mit neuen Ideen und echter politischer Initiative die SPD Eimsbüttel wieder zum inhaltlichen Motor der Hamburger SPD zu machen. Und zwar nicht im Konflikt, sondern mit Kreativität und einem starken Team.“
Als stellvertretende Vorsitzende wurde Dr. Bettina Schomburg und als Kassierer Christoph Reuß wieder gewählt. Dem Kreisvorstand gehören weitere 33 Männer und Frauen aus allen Stadtteilen des Bezirks Eimsbüttel an. Den neuen Kreisvorstand hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Schließen