SPD Eimsbüttel wählt Kreisvorstand und Bezirksliste

SPD Eimsbüttel wählt Kreisvorstand und Bezirksliste 2014-02-224093
 

 

 

 

Turnusmäßig wählten am 22.02.2014 95 Delegierten aus den Eimsbüttler SPD-Distrikten einen neuen Kreisvorstand. Als Vorsitzender wurde Milan Pein mit rund 78 % bestätigt. Er wurde erstmals 2009 als Vorsitzender gewählt. Neue stellvertretende Kreisvorsitzende ist die Bürgerschaftsabgeordnete Sabine Steppat aus Niendorf. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Christoph Reuß als Kassierer. Weiterhin wurden die 8 Distriktsvorstitzenden, die Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaften AG 60plus, AfA, AsF und Jusos sowie 20 Beisitzer in den neuen Kreisvorstand gewählt.
Da in den nächsten 12 Monaten mit der Bezirkswahl sowie der Europawahl im Mai 2014 und der Bürgerschaftswahl im Februar 2015 drei wichtige Wahlen in Hamburg stattfinden, befindet sich der neue Kreisvorstand somit sofort im Wahlkampfmodus. Erklärtes Ziel der SPD Eimsbüttel ist, alle 3 Wahlen erfolgreich zu bestreiten und in der Bezirksversammlung Eimsbüttel und der Hamburger Bürgerschaft wieder die stärksten Fraktionen zu stellen.

Ebenfalls am 22.02. wählte eine Bezirksvertreterversammlung die Bezirksliste der SPD Eimsbüttel. Auf Platz 1 wurde die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Anne Schum aus Eimsbüttel-Süd gewählt, ihr folgen auf

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (28)

den nächsten Plätzen Gabor Gottlieb aus Harvestehude-Rotherbaum, Jutta Seifert aus Niendorf, Ernst-Christian Schütt aus Lokstedt, Charlotte Nendza aus Eimsbüttel-Nord, Panos Drossinakis aus Schnelsen, Hartmut Thiem aus Eidelstedt und Daniel Wietstock aus Stellingen. Die Bezirksliste hat insgesamt 40 Plätze, jüngster Kandidat ist Nico Martens aus Schnelsen, der älteste ist Holger Hesselbach aus Eimsbüttel-Nord.
„Erstmals dürfen bei dieser Wahl auch Jugendliche ab 16 wählen, dafür hatte sich die SPD eingesetzt. Ich hoffe, dass viele von ihnen hiervon Gebrauch machen. Beide Wahlen – Europa und Bezirk – sind wichtig. Uns liegt daran, dass viele Menschen sich beteiligen.“, so Kreischef Milan Pein.
Rüdiger Rust, SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksversammlung und Direktkandidat im Wahlkreis Lokstedt, ergänzt: „Olaf Scholz ist bei der letzten Bürgerschaftswahl mit dem Versprechen an¬ge¬treten, mehr Wohnungen zu bauen – vor allem mehr Wohnungen, die sich jeder leisten kann. Dieses Versprechen lösen wir auch als Eimsbütteler SPD ein, denn hierfür ist die Unterstützung aus der Bezirkspolitik notwendig.“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf

dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Schließen