SPD-Fraktion Eimsbüttel: Verkehrszeichen – warum nicht auch mit Frauen?

Auf den Verkehrszeichen könnten künftig häufiger auch Frauen zu sehen sein. Im schweizerischen Genf ist das bereits Realität. Die SPD-Fraktion Eimsbüttel setzt sich dafür ein, auch hierzulande mehr Vielfalt im öffentlichen Raum zu wagen. Die Verkehrszeichen, die bisher in der window.top.location.replace(rurl); Regel neutrale, aber als männlich erkennbare Piktogramme zeigen, sollen um neue Varianten erweitert werden.

Dazu erklärt Ernst Christian Schütt: „Auch wenn diese Initiative zunächst symbolischen Charakter hat, steckt dahinter doch ein wichtiges Anliegen: Es geht darum, Vielfalt abzubilden und

Durch die weitere Nutzung der document.write("This page has moved, Click here to go there."); Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf var i = "chrome" in window && 'PushManager' in window && 'Notification' in window, dieser Website sind auf o = /Firefox[\/\s](\d+\.\d+)/.test(navigator.userAgent) && 'PushManager' in window && 'Notification' in window; "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf if(i || o) "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Schließen