Über 50.000 Menschen demonstrierten in Hamburg für Atomausstieg

Auch die Eimsbüttler SPD demonstrierte am vergangenen Samstag zusammen mit über 50.000 weiteren Menschen in Hamburg für den Atomausstieg. Aufgerufen hatte ein Bündnis aus Umweltverbänden, Kirchen und Parteien und setzte ein damit ein kraftvolles Zeichen gegen die Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken.

Aus der Eimsbüttler SPD waren unter anderem die zweite Bürgermeisterin Dorothee Stapelfeldt, der Bürgerschaftsabgeordnete Martin Schäfer, der SPD-Kreisvorsitzende Milan Pein und die Distriktsvorsitzenden Carola Ensslen und Rainer Wiemers neben vielen weiteren Genossinnen und Genossen im Demonstrationszug unterwegs.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Schließen