Wie sichern wir den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft?

haende-jung-alt-jpg_web_datei_150dpi_rbgVeranstaltung mit Sozialsenatorin Melanie Leonhard am 25. Januar im Christophorushaus, Anna-Susanna-Stieg 10 um 19 Uhr.

Die Ideen der SPD – „Wer, wenn nicht wir?“

Die SPD sagt dem Rechtspopulismus, Hass und Hetze den Kampf an. Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Integration stehen dabei in einem engen Zusammenhang.
In einer Zeit, in der die Verunsicherung wächst, in der Vertrauen verloren zu gehen droht und in der in Deutschland und in fast allen Staaten Europas eine autoritäre Bewegung wächst, die den gesellschaftlichen Fortschritt der vergangenen Jahrzehnte
abwickeln will.
Mit gefährlichen Folgen, wie der Brexit-Wahlkampf und der Trump-Wahlkampf verdeutlicht haben: Tiefe Gräben zerteilen jetzt diese Länder, gehen quer durch die Familien und gefährden Freundschaften. Junge gegen Ältere, Städter gegen Landbewohner.
Engländer und Waliser gegen Schotten und

Nordiren, Einheimische gegen
Flüchtlinge und

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (27)

Einwanderer, Demokraten gegen Republikaner, Weiße gegen
Mexikaner, Rechtskonservative gegen Islam-Gläubige.
Die SPD engagiert sich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt
Es ist vor allem Aufgabe der Sozialdemokratie, den Kampf gegen Rechtspopulisten zu führen – für eine moderne Gesellschaft, Solidarität und Verständigung.
Es ist klar, dass es dabei um ganz konkrete Politik geht. Zum Beispiel um bezahlbareWohnungen für alle. Die SPD-Bundesbauministerin hat für eine Verdreifachung
in der Förderung des sozialen Wohnungsbaus gesorgt. Hier will die SPD ansetzen und
weitergehen. Aber nicht nur: mehr für bessere Bildung, auch noch mehr für bezahlbare Wohnungen und für gute Arbeit. Und auf der anderen Seite Kampf gegen
Steuerbetrug und Steuervermeidung – weil es gerecht ist und das Geld für dienotwendigen Investitionen gebraucht wird. Das sind nur einige der Themen, die den
zukünftigen sozialen Zusammenhalt maßgeblich bestimmen werden.
Diskutieren Sie mit uns und der Hamburger Sozialsenatorin über unsere Herausfroderungen und mögliche Lösungen am
25. Jan. 2016 in Hamburg-Schnelsen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Schließen